Der Amethyst

Der Amethyst ist einer der bekanntesten Heilsteine. Entgegen dem Glauben der alten Griechen hilft er zwar nicht gegen Trunkenheit, ist aber vielseitig einsetzbar. Er hilft z.B. gegen Schmerzen, stärkt die Konzentration und löst Blockaden. So weit, so gut. Aber der Amethyst als Schmuckstein?! Davor schrecken doch einige zurück. Diese violette Farbe, mal heller, mal dunkler, womit soll man die denn bitteschön kombinieren? Da greifen viele meiner Kunden lieber zu neutraleren Farben. Deshalb möchte ich heute mehrere Möglichkeiten zeigen, wie man den Amethyst kombinieren kann.

Als erstes starte ich mit einer Kombination aus Amethyst, kombiniert mit einem Lederband in greige und einem Armreif in bicolor. Das ist für viele schon zu viel violett auf einmal. Allerdings ist es auch durch das Lederband eine sehr ruhige Kombination, die sich als Eyecatcher eignet, wenn das Outfit relativ schlicht und/oder monochrom gehalten ist. So passt es z.B. zu grau, schwarz oder Pastelltönen.

Tauscht man das Amethystarmband gegen ein Armband aus weißem Topas mit grauer Keshiperle, entsteht ein ganz anderes Bild. Das Ensemble wirkt viel zarter und filigraner. Die Keshiperle bildet nun eine Verbindung zu bereits vorhandenen Perlohrsteckern und -kette. So bekommt klassischer Perlschmuck einen modernen Twist.

Die Seventies sind diesen Herbst ein großes Thema und somit auch alle erdenklichen Brauntöne. Deshalb habe ich den Amethyst passend zum Hippielook gestylt. Das Lederband hat einen schönen Cognacton, der durch den Hessonit im Armband wieder aufgegeriffen wird. Die Kombination aus Zirkon, Amethyst und Hessonit zeigt sehr schön, dass der Amethyst auch hervorragend zu Braun-und Beigetönen passt.

Etwas ruhiger ist die Kombination aus einem Lederband mit Amethyst, Zirkon und Armreif in bicolor. Hier setzt der Amethyst den farblichen Akzent, aber das Set an sich ist absolut businesstauglich. 

Ich hoffe, ich konnte euch den Amethyst etwas näher bringen und wünsche euch viel Spaß beim Kombinieren!

© AHR-Schmuck                                                     Datenschutzerklärung